Von der Straße gerettete Welpen können nicht aufhören, sich zu umarmen.

Diese beiden kleinen Welpen wurden mitten auf der Straße in China ausgesetzt. Niemand kümmert sich um die verängstigen Kleinen. Bis eine buddhistische Nonne auf sie aufmerksam wird und beschließt, die beiden im Tempel aufzunehmen.  

Seitdem können die geretteten Fellnasen nicht aufhören, sich zu umarmen! Die Welpen haben wohl Schlimmes erlebt und immer noch das Bedürfnis, einander zu beschützen. Aber sie lernen, wieder Vertrauen in Menschen zu haben. 

Im Tempel haben sie ein neues, liebevolles Zuhause gefunden. 

Großen Dank an die Tierfreunde, dass sie diese schutzlosen Welpen vor dem Leben auf der Straße gerettet haben! 

Quelle:

Likemag

Kommentare

Auch interessant