Hund rettet 2 neugeborene Kätzchen aus dem Schnee.

Natalia Maznaya lebt mit ihrem treuen Bernhardiner Watson im russischen Omsk. Sie liebt ihren Hund über alles, und so macht es ihr auch nichts aus, bei Wind und Wetter mit ihm nach draußen zu gehen. Als diesem eisigen Wintertag ahnt sie jedoch noch nicht, welches einschneidende Ereignis sich zutragen wird. Die beiden sind bereits auf dem Rückweg nach Hause, als Watson auf einmal stehen bleibt. Dann rennt er ohne Vorwarnung zu einem Müllcontainer. Irgendetwas dort scheint ihn magisch anzuziehen.

vk.com/id57252122

Natalia folgt ihrem Hund und sieht, dass er aufgeregt am eisigen Boden schnüffelt. Er beginnt zu wühlen und zerrt etwas unter dem Schnee hervor. Als er beginnt, seinen Fund abzuschlecken, sieht Natalia, dass dieser sich bewegt. Sie erzählt: „Zuerst dachte ich, er hätte eine Maus gefunden. Aber dann sah ich, was es wirklich war.“  

vk.com/econimal

Immer weiter gräbt Watson und zieht schließlich zwei winzige Kätzchen aus dem Schnee. Irgendwer muss sie kurz nach der Geburt in den Schnee geworfen und liegen gelassen haben, sodass sie eingeschneit wurden. Ohne den großartigen Watson hätte niemand die beiden gefunden, und sie wären bestimmt erfroren. Natalia erinnert sich: „Die armen kleinen Dinger waren so unglaublich kalt. Sie konnten nicht einmal mehr miauen. Bis Watson anfing, sie warm und sauber zu lecken.“

vk.com/id57252122

Natalia nimmt die beiden schwachen Kätzchen mit nach Hause. Sie kontaktiert eine lokale Tierschutzorganisation und bittet um Hilfe. Watson bleibt stets in der Nähe der Katzenbabys und passt die ganze Zeit auf sie auf. Er will wohl sichergehen, dass ihnen jetzt nichts mehr zustößt.

vk.com/id57252122

Im Warmen erholen sich die beiden kleinen Kämpfer rasch, und unter dem nassen, durchgefrorenen Äußeren kommen zwei wunderhübsche Fellbündel hervor. So werden sie dann auch von den Tierschützern abgeholt.

vk.com/id57252122

Nachdem diese ihnen ein sicheres Heim gegeben haben, wo sie zur Ruhe kommen und Kraft tanken können, postet eine der Aktivistinnen, Tatyana Terentyeva, die rührende Geschichte auf Facebook. Schnell verbreitet sich die Story der glücklichen Rettung. So dauert es gerade einmal zwei Tage, bis beide Kätzchen bei liebevollen Familien unterkommen.

 vk.com/id57252122

Tatyana veröffentlicht dieses Bild mit der Beschreibung „Hier sind unsere Süßen. Morgen kommt auch die zweite zu ihrer neuen Familie. Watson ist einfach ein Super-mega-Hund!“ Das ist er in der Tat. Nur durch seine wache Nase konnten die beiden Fellbündel gerettet werden. Ein Hoch auf Watson!

Kommentare

Auch interessant