Die rührende Geschichte über das zerbrechliche Vertrauen eines treuen Hundes.

Diese traurige Geschichte erreichte bisher die Herzen tausender Tierfreunde aus aller Welt. Ihre Botschaft ist überaus wichtig und zeigt, dass das Vertrauen eines Hundes in den Menschen ein Geschenk ist, das wir wertschätzen und bewahren sollten!

imgur/thestigsfemalecousin

Eine Familie entschloss sich dazu, einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren. Bereits nach kürzester Zeit wurde aus ihm ein festes Familienmitglied. Er war sehr zärtlich und gewissenhaft im Umgang mit den Kindern und liebte es, mit ihnen zu spielen. Sie brachten ihm viele Kunststücke bei, denn der Hund war sehr intelligent und lernte schnell. Er gab sich große Mühe, seiner neuen Familie zu gefallen, und tat alles, um sie glücklich zu machen.

Doch innerhalb von wenigen Wochen veränderte sich das Verhalten des Hundes auf seltsame Art und Weise. Jede Nacht, wenn die Familie ins Bett ging, saß der Hund vor der offenen Schlafzimmertür seiner Besitzer und starrte sie mit großen, wachen Augen an, während sie schliefen. Er selbst schlief nie während dieser Zeit und saß noch immer an der gleichen Stelle, wenn Herrchen und Frauchen morgens aufstanden. Die Familie konnte sich dieses seltsame Verhalten des Hundes nicht erklären und fing an, sich Sorgen um ihren vierbeinigen Freund zu machen.

imgur/MrBashington

Sie brachten ihn zum Tierarzt, weil sie dachten, er wäre vielleicht krank. Der Tierarzt untersuchte den Hund, konnte jedoch keine Diagnose stellen, denn der Vierbeiner schien vollkommen gesund zu sein. Schließlich wandte sich die Familie in ihrer Hilflosigkeit an das Tierheim, von dem sie den Hund adoptiert hatte. Sie fragten die Angestellten dort, ob sie sich erklären könnten, weshalb der Hund sich nachts so seltsam verhielt. Was sie dann über ihren geliebten Hund erfuhren, brach ihre Herzen in tausend kleine Stücke.

Der Vorbesitzer des Hundes hatte ihn, während er tief und fest schlief, ins Tierheim gebracht. Das treue Tier hatte nie die Gelegenheit, sich von seinem Besitzer und seinem alten Zuhause zu verabschieden und wachte erst im Tierheim, in einer völlig fremden Umgebung, wieder auf. Die Angst, er könnte seine neue, geliebte Familie wieder verlieren, sobald er die Augen schloss, bereitete ihm schweren Kummer und schlaflose Nächte.

imgur/leeeeeeeeeee

Nun kannten sie die herzzerreißende Geschichte ihres Hundes und konnten ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Sie überlegten, wie sie ihm dabei helfen könnten, wieder Vertrauen zu fassen. Also nahmen sie sein Hundekörbchen und stellten es direkt neben ihr Ehebett. Auf diese Weise wollten sie ihm zeigen, dass er dazugehörte und nun ein Teil der Familie war, die ihn niemals verlassen würde. Es dauerte viele Wochen, bis der Hund verstand, dass er nun in Sicherheit war. Bis er schließlich eines Nachts die Augen schloss und in einen tiefen Schlaf fiel. Seither schläft der Hund jede Nacht tief und fest neben seiner Familie, die ihn liebt und ihm die Geborgenheit schenkt, die er verdient.

Das Vertrauen eines Hundes ist nicht unerschütterlich! Darum überlege gut, ob du einem Hund in deinem Leben gerecht werden kannst, bevor er dir sein Herz schenkt.

Quelle:

Baul Saludale

Kommentare

Auch interessant