Mann vergisst Schlüssel und bricht eigene Tür auf um Welpen zu holen.

Der 17-jährige Ty Parker lebt mit seinem Welpen Forrest Gump in Los Angeles. Da seine Wohnung nur sehr klein ist, geht er bis zu sechs Mal täglich mit dem Hund Gassi, damit der Vierbeiner auch wirklich genug Auslauf bekommt.  

Als der junge Mann am Wochenende unterwegs ist, lässt er seinen kleinen Hund Zuhause zurück. Als er zurückkommt und die Haustüre aufschließen möchte, erlebt er eine böse Überraschung: Er hat seine Schlüssel verloren. Ty gerät in Panik: Ihm wird klar, dass Forrest Gump bereits neun Stunden allein im Apartment verbracht hat - dringend Zeit, mit dem Hund herausgehen! Ty zögert nicht: Anstatt auf Hilfe zu warten, beschließt er die Tür selbst mit einem Tritt aufzubrechen.

"Mein Hund hörte das Geräusch der berstenden Tür und drehte erst durch", erzählt der Amerikaner. "Aber als er bemerkte, dass ich es war, wollte er nur noch Gassi gehen." Erst hinterher erfährt Ty, dass er seine Schlüssel im Sushi-Restaurant gelassen hat, in dem er vorher essen war. Seine impulsive Aktion kostet den 17-Jährigen nun 200 Dollar für ein neues Schloss und mindestens 600 Dollar für eine neue Tür. 

Aber der Hundenarr bereut nichts und meint, das war es definitiv wert - das Wohlbefinden seines Vierbeiners geht im über alles. Eine bewundernswerte Einstellung. Und Welpe Forrest Gump hat an Tys Prioritäten gewiss nichts auszusetzen. 

Kommentare

Auch interessant