Feuerwehrmann rettet in seiner Freizeit Hund aus brennendem Haus.

Ein Hund rennt in ein brennendes Haus. Diese schreckliche Szene musste der Feuerwehrmann Tim Tawater aus Nashville im US-Bundesstaat Tennessee beobachten, als er sich gerade auf dem Weg zu einer Party befand.

Tim kam zufällig an dem Haus vorbei, dessen Dachstuhl bereits lichterloh in Flammen stand. Er sah, wie die Nachbarn verzweifelt versuchten, den Hund der Besitzer, der direkt am Eingang des brennenden Hauses saß, durch Rufe zu sich zu locken. Offenbar wartete er dort auf seine Herrchen oder wollte das Anwesen verteidigen. Tim entschied sich kurzentschlossen, alles zu tun, um den Hund zu retten. Tim näherte sich also mutig dem Tier, um es aus dem Gefahrenbereich wegzuziehen, doch der Vierbeiner rannte plötzlich ins Haus hinein! Tim konnte nicht zulassen, dass der Hund womöglich in dem Haus qualvoll stirbt, und rannte ihm hinterher. Der Feuerwehrmann wusste nicht, dass er von Kameras auf der anderen Straßenseite dabei gefilmt wurde.


Tim zog den Hund aus dem Haus und brachte ihn in Sicherheit. Die Familie ist ihm bis heute unendlich dankbar dafür. Tim selbst ist der festen Überzeugung, dass es auch nach Feierabend die Pflicht eines Feuerwehrmannes ist, zu helfen. Ein echtes Vorbild!

Quelle:

heroviral

Kommentare

Auch interessant