Der Spatz klebt mit den Füßen fest. Als der Mann nach ihm greift, glaube ich nicht, was er da macht!

Als dieser Mann in Idaho (USA) in den kalten Wintermorgen hinausgeht um seine Pferde zu füttern, entdeckt ein Vögelchen in Not: Der Spatz hat aus dem geheizten und daher nicht eingefrorenen Wassertank getrunken. Doch dann lässt er sich mit seinen nassen Füßchen auf dem Metallzaun nieder - und friert fest! Behutsam versucht der Mann mit weißem Schnauzer die verängstigten Füße des Singvogels mit seinen Händen zu wärmen. Aber dann hat er eine bessere Idee. 

Während er den flatternden Finken sanft in seiner Faust hält, pustet er seinen wärmenden Atem auf die festgefrorenen Vogelfüße. Tatsächlich gelingt er es ihm so in kürzester Zeit, den Vogel aus seinem Eisgefängnis zu befreien. Erleichternd tschilpend fliegt der kleine Federball wieder in die Lüfte. Was für eine wunderbare Art, seinen Tag zu beginnen! 

Quelle:

Holy Kaw! 

Kommentare

Auch interessant