Seltener Anblick: Giraffenmutter und Junges mit komplett weißem Fell.

Dieser Anblick lässt das Kamerateam vor Ehrfurcht erstarren. Hinter den Bäumen in der kenianischen Savanne taucht eine Giraffe mit ihrem Jungen auf. Doch statt den charakteristischen Flecken tragen sie ein schneeweißes Fell!

Dorfbewohner in der Nähe des Ishaqbini Naturkonservats hatten bereits im Juni von der ungewöhnlichen Sichtung erzählt; ein Filmteam von Tierschützern konnten die Erscheinung nun wirklich auf Kamera bannen. 

Die weiße Färbung der Giraffen ist auf Leuzismus zurückzuführen, einer Mutation, bei der farbstoffbildende Zellen in der Haut fehlen. Im Gegensatz zum Albinismus können allerdings einige Körperteile dennoch Pigmente bilden, in Form von Flecken - oder dunklen Augen, wie bei den beiden gesichteten Tieren. 

Hier siehst du eine Video der Mutter und ihres Jungen: 

"Sie waren so nah, extrem ruhig und schienen sich durch unsere Anwesenheit nicht zu stören", schwärmt einer der Tierschützer. Wahrlich ein wunderschöner Anblick. 

Kommentare

Auch interessant