Tierschützer pflegen brutal misshandelten Schwan gesund.

Es ist ein Armutszeugnis, wenn Menschen ihre aufgestauten Aggressionen an Schwächeren abreagieren. In Schwörstadt am Rhein hat jetzt ein Mann brutal auf einen Schwan eingeprügelt und dem Tier schwere Verletzungen zugefügt.

Der rechte Flügel des Tieres wurde durch die Schläge des Mannes dreifach gebrochen.

Die Tierschützer vom Schwanenschutz Komitee Hochrhein e.V. waren zum Glück zur Stelle und retteten den Schwan. Sie ließen ihn operieren, seinen verletzten Flügel richten und schienen. Eine Freiwillige pflegte den Vogel über Wochen hinweg, bis er wieder ganz gesund war.

Die Tierretter haben außerdem Anzeige gegen den Tierquäler erstattet, der jedoch alles abstreitet.

Was für eine sinnlose, gemeine Tat. Nur gut, dass die Schwanenschützer zur Stelle waren und das Schlimmste verhindern konnten.

Quelle:

Facebook

Kommentare

Auch interessant