Herz für Tiere: Frau bringt zertretene Schnecke zum Tierarzt.

Manchmal können wir auch den kleinsten Geschöpfen aus der Not helfen, wenn wir uns nur etwas Schlaues einfallen lassen.

So wie eine Frau in Tel Aviv (Israel), die, wie es schnell passieren kann, versehentlich auf eine Schnecke getreten war. Anstatt weiterzugehen und das Tier sich selbst zu überlassen, hob sie es vorsichtig auf und brachte es in das örtliche Tierkrankenhaus.

Die Ärzte wundern sich nicht über den winzigen Patienten, sondern machen sich schnell an die Arbeit. Da die Schnecke aus ihrem zerbrochenen Haus geflohen war, konnten dessen Scherben leichter repariert werden, während die Bewohnerin sich erholte.

"Für das zerbrochene Schneckenhaus brauchten wir eine Kombination aus Geduld und Geschick mit Spezialkleber", erklären die Klinikmitarbeiter. "Wir gaben Acht, dass der Kleber nur auf der Außenseite des Hauses aufgetragen wurde und nicht ins Innere dringen konnte."

Die Operation war ein Erfolg. "Chevy", wie die Schnecke getauft worden war, konnte bald wieder in ihr frisch renoviertes kleines Haus einziehen. Sie wird noch eine Weile in der Tierklinik bleiben, um sicher zu gehen, dass sie gefahrlos wieder ins Freie gebracht werden kann.

Manchmal kann eben auch repariert werden, was unrettbar kaputt erscheint. Es braucht nur ein bisschen guten Willen - und Spezialkleber.

Kommentare

Auch interessant