Verschwundener Hund taucht zur Beerdigung des Frauchens wieder auf.

Rosalba Quiroz aus Mexiko lebt mit ihrem Hund Bayron auf einer abgelegenen Ranch in der Nähe von Montemorelos. Als sich ihr Gesundheitszustand verschlechtert, nehmen Verwandte sie zu sich um sich um die alte Dame zu kümmern. Andere Verwandte kümmern sich derweil um ihren Hund. Rosalba versucht ihren geliebten Hund so oft zu besuchen, wie es ihre Krebserkrankung erlaubt. Doch irgendwann geht es ihr zu schlecht, um die Reise anzutreten. Bayron verschwindet in dieser Zeit spurlos und die Verwandten können ihn nicht mehr finden. Nur zwei Wochen später verstirbt Rosalba leider an den Folgen. Bei ihrer Beerdigung kommt es dann zu einer Überraschung: Der entlaufene Bayron taucht wieder auf! 

Loading Facebook Post...

„Normalerweise lassen wir keine Tiere zu zur Zeremonie, aber der Hund heulte und kratzte an der Tür, so dass wir ihn schließlich zu seinem verstorbenen Frauchen ließen“, erzählt einer der Mitarbeiter des Bestattungsunternehmens. Hineingelassen,  legt sich Bayron neben Rosalbas Sarg. Als sich die Familienmitglieder noch ein letztes Mal vor die aufgebahrte Tote stellen, macht der Vierbeiner dasselbe! 

Loading Facebook Post...

„So etwas haben wir noch nie erlebt“, so der Mitarbeiter. „Wir waren alle überrascht, wie der Hund, ohne es zu wissen, rechtzeitig erscheinen konnte, um sich von seinem Frauchen zu verabschieden.“

Man kann es nicht oft genug sagen: Der Hund ist der beste und treueste Freund des Menschen. 

Quelle:

The Dodo

Kommentare

Auch interessant