Zollbeamte finden in Koffer eines deutschen Schmugglers 40 Reptilien.

Zollbeamten am Amsterdamer Flughafen ist dieser Fund ins Netz gegangen: Im Koffer eines Deutschen, der gerade aus Südafrika zurückkam, finden sie über 40 Reptilien! Die teilweise artgeschützten Eidechsen und Schlangen waren einfach in eine Plastikbox gesteckt worden, um sie so im Gepäck zu schmuggeln. Viele von ihnen sind bereits tot, als die Fahnder den Koffer öffnen. 

Der Mann hatte vor, die seltenen Tiere im Gegenwert von 30.000 Euro auf einer deutschen Reptilienbörse zu verkaufen. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Die überlebenden Tiere werden jetzt in den Niederlanden in einer auf Reptilien spezialisierten Auffangstation wieder aufgepäppelt. 

Quelle:

Bild.de

Kommentare

Auch interessant