Mann rettet wildes Reh aus reißenden Fluten.

Es gibt sie manchmal doch noch: wahre Helden! Menschen, die sich für Schwächere einsetzen und dabei auch vor Gefahren nicht zurückschrecken. So geschah es auch in der Nähe der Stadt Waterloo in Iowa, USA. In den reißenden Fluten des 544 km langen Cedar River, der sich durch die beiden Bundesstaaten Minnesota und Iowa zieht, rutschte ein junges Reh am Ufer aus und wurde von den peitschenden Wellen fortgerissen. 

Youtube/ Kelly Martel

An eine Kaimauer gepresst und von den Fluten gefesselt, konnte es nichts tun, um sich aus seiner gefährlichen Lage zu befreien. Hilflos trieb es im Wasser.

Youtube/ Kelly Martel

Einige Schaulustige hatten sich am Ufer eingefunden und riefen die Polizei. Doch am Telefon wurden sie abgewimmelt. Die Ordnungshüter gaben an, nichts für das Tier tun zu können. Es würde wohl ertrinken müssen. Doch einige Männer wollten das arme Tier nicht diesem Schicksal überlassen.

Youtube/ Kelly Martel

Mit einem Abschleppseil bastelten sie eine Schlaufe. Dann stieg einer der Männer ins Wasser hinab, auf die Gefahr hin, sein eigenes Leben zu riskieren.

Youtube/ Kelly Martel

Dort legte er das Seil um den Bauch des Tieres und ließ es hochziehen. Stück für Stück näherte es sich dem rettenden Land. Oben angekommen, wurde das Reh von viel Applaus und erleichterten Menschen empfangen.

Youtube/ Kelly Martel

Das Reh wurde in der Obhut seiner Retter anschließend in einen Wald gefahren, damit es sich in Ruhe dort von seinem Schock erholen konnte, bevor es wieder in die Wildnis ging.

Youtube/ Kelly Martel

Hier kannst du dir die ganze Rettung noch mal im Video ansehen (auf Englisch):

Wie schön zu sehen, dass sich eine Gruppe fremder Menschen zusammengetan hat, um einem wilden Tier zu helfen. Hoffentlich gerät es nie wieder in so eine Situation.

Quelle:

viralnova.com

Kommentare

Auch interessant