Starallüren: Künstler macht Hund seiner Ex-Freundin weltberühmt.

Ausgerechnet an seinem 30. Geburtstag wird der Künstler Rafael Mantesso aus Brasilien von seiner Frau verlassen. Sie nimmt alles mit: Die Möbel, das Geschirr, die Fotos. Das unglückselige Geburtstagskind hockt ganz allein in seiner leeren, weißen Wohnung. Der Einzige, der ihm noch Gesellschaft leistet, ist Jimmy Choo: Ein Bullterrier, den seine Ex nach ihrem Lieblings-Modedesigner benannt hat.

Instagram/Rafaelmantesso

Als sich der Hund vor die weiße Wand plumpsen lässt, kommt dem Künstler eine Idee. Er nimmt einen Stift und beginnt um den Hund herum zu zeichnen: Eine eigene kleine Welt für Jimmy! Das ist der Auftakt für jede Menge Kunstwerke mit dem Bullterrier. „Fotos mit Jimmy zu machen ist mein Hobby, aber am besten ist es, dass ich Zeit habe mit Jimmy zu spielen - meinem besten Freund", erzählt der Künstler. Diese süßen Bilder haben beide zu Internet-Stars gemacht: 

imgur/ArcticDragon0

Facebook/Talent House

Facebook/Talent House

imgur/ArcticDragon0

imgur/ArcticDragon0

Facebook/Talent House

imgur/ArcticDragon0

imgur/ArcticDragon0

Facebook/Talent House

Mit seinen Bildern will Rafael auch etwas gegen den schlechten Ruf, der als blutrünstigen Kampfmaschinen verschrieenen Bullterrier, tun. Und der Erfolg zeigt sich: Die Modefirma Jimmy Choo, Namensgeber für den Vierbeiner, wurde auf den Internetstar aufmerksam und bringt jetzt eine eigene Taschenkollektion heraus - mit dem Abbild der berühmten Fellschnauze!

twitter/wonderlandmag

Bullterrier Jimmy stellt wirklich jedes Model in den Schatten: Was für entzückende Bilder! Wenn dich so viel kreative Hunde-Kunst auch begeistert hat, dann teile diese Fotos. 

Kommentare

Auch interessant