Straßenkatze schleppt ihr totes Bein, bis die Menschen ihr schließlich helfen.

Das Schicksal meinte es nicht gut mit dem kleinen Straßenkater Frog: Mit einem gelähmten Bein, das er hinter sich her schleifte, streifte der obdachlose Kater durch die Straßen der griechischen Stadt Komotini.  Er war nicht schnell genug, um sich seine Beute zu fangen, und eines war sicher: Wenn nicht bald etwas passieren würde, bedeutete das Frogs sicheren Tod.

Doch dann nahm eine Frau ein Video von dem behinderten Katerchen auf und stellte es ins Internet. Nun konnte die ganze Welt Frog sehen, der gegen seinen Tod ankämpfte.

Nafsika Korniliou von der griechischen Tierschutzorganisation „Second Chance Animal Rescue Society“, kurz „SCARS“ (auf Deutsch: Narben), eine Partnerorganisation der deutschen Tierrettung Frieden für Pfoten, sah das Video, kontaktierte die Frau, die es erstellt hatte, und fragte sie, wo sie den kleinen Kerl finden könne. Man begann bei „SCARS“, Spenden zu sammeln, damit Nafsika nach Komotini fahren konnte, um den Kater dort zu suchen.

Bald darauf fand Nafsika den kleinen Kämpfer auf den Straßen Komotinis: Er war in einem grauenhaften Zustand. Als sie ihn fütterte, schlug er zu, als habe er noch nie etwas zu essen bekommen. Dann nahm sie ihn mit sich nach Athen. Und bald war klar: Das Hinterbein des armen Tieres war nicht zu retten.

Eine schlimme Wunde hatte sich in sein Fleisch gefressen. Zunächst versuchte man noch, mit Antibiotika zu helfen. Das Bein war jedoch tot. Als der tapfere Kerl wieder stark genug war, amputierte man bei einer Operation sein Bein. Dabei fand man eine Kugel tief im Knochenmark.

Ein brutaler Mensch musste offenbar mit einer Waffe auf das wehrlose Tier geschossen haben. Unglaublich, dass Frog dieses Martyrium überlebte. Nach der Operation wurde er wieder stark und kräftig. Mit Hilfe einer deutschen Tierschutzorganisation suchte man ein neues Zuhause für ihn.

Heute lebt der Kater bei der deutschen Bestseller-Autorin Laura Gambrinus. Weil er so wunderschön und stark geworden ist, wurde aus Frog, also dem „Frosch“, ein „Prinz“, so der neue Name des Katerchens. Was für ein schönes Happy End! Wenn Du mehr über die Hilfsorganisation erfahren und ihre tolle ehrenamtliche Arbeit unterstützen willst, klicke HIER.

Quelle:

thedodo.com

Kommentare

Auch interessant