Britische Urlauberin rettet Straßenhund, der sie beschützt hat.

Die Engländerin Georgia Bradley hat sich auf einen schönen Urlaub auf der griechischen Insel Kreta gefreut. Zusammen mit ihrem Freund mietet sie ein Hotelzimmer und verbringt ein paar schöne Tage am Strand. Aber was sie dann dort erlebt, kann wahrscheinlich nicht einmal sie selbst glauben.

Facebook/Georgia Bradley

Als ihr Freund sich kurz in einem Café etwas kaufen möchte, wird Georgia von zwei Typen am Strand angesprochen. Die beiden wollen sie auf etwas zu trinken einladen, aber Georgia sagt nein. Einer von ihnen greift ihren Arm und will sie ärgerlich mit sich ziehen. Doch da taucht ein kleiner, schwarzer Hund wie aus dem Nichts auf und bellt die Männer wütend an. Er bleibt solange an Georgias Seite, bis die Männer schließlich die Flucht ergreifen.

Imgur/IdealTrajectory

„Sie hat mich gerettet“, ist sich Georgia sicher. „Sie muss bemerkt haben, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Als ich zurück in mein Apartment gegangen bin, ist sie uns gefolgt und hat uns schließlich erlaubt, sie zu streicheln. Wir fühlten sofort eine Verbundenheit zueinander.“ Georgia nennt die kleine Hündin Pepper.

Flickr/Brian CK

„Da wir schon am nächsten Tag abreisen mussten, habe ich versucht, dass Pepper vom Tierarzt oder vom Tierheim aufgenommen wird. Aber beide haben abgelehnt. Als wir zum Flughafen fuhren, haben wir zurück geschaut und Pepper ist unserem Auto nachgelaufen. Es war herzzereißend“, erzählt Georgia.

Facebook/Georgia Bradley

Doch sie weiß, dass sie etwas wegen Pepper unternehmen muss. „Als ich nach Hause kam, konnte ich nicht aufhören, an sie zu denken, daher habe ich den schnellsten Flug zurück nach Kreta genommen. Das war zwei Wochen später.“

Und als sie wieder nach Kreta zurückkommt, findet sie Pepper am gleichen Strand wieder, in dessen Nähe sie sie das erste Mal getroffen hat. Natürlich nimmt Georgia die kleine Hündin mit und bringt sie zum Tierarzt. Dort stellt dieser fest: Pepper ist heimatlos. Sie muss geimpft, entwurmt und in die Quarantäne gegeben werden. Für 21 Tage.

Youtube/Best Videos

Aber Georgia kann keine 21 Tage in Griechenland bleiben, deswegen muss sie ein drittes Mal zurückkehren. Dieses Mal darf sie allerdings die kleine Pepper mitnehmen. Sie ahnt noch nicht, dass die Hundedame nicht allein ist.

Denn eine Woche später bringt sie 6 gesunde Welpen auf die Welt, die in England sehr gut versorgt werden. Und am besten ist: Die fürsorgliche Mama hat endlich ein liebevolles Zuhause gefunden.

Youtube/Best Videos

Ein Geschichte, die Disney nicht besser hätte schreiben können. Besonders das Happy End ist wie aus einem Märchen. Wenn du ebenso begeistert von dieser tapferen und süßen Hündin bist, dann teile diese Geschichte mit allen, die du kennst.

Quelle:

Reshareworthy

Kommentare

Auch interessant