Der Fahrer sieht etwas Großes auf der Straße liegen und weiß, was er tun muss – ein echter Tierfreund.

Als Matthew Bager abends auf einer Straße der Pilbara Region im westlichen Teil Australiens eine Gruppe seiner Kollegen zur Arbeit fuhr, kam er an etwas vorbei, das er zunächst für ein Stück Baugerüst hielt.

Doch als er langsamer fuhr, erkannte er, was da tatsächlich mitten auf der Straße unterwegs war: ein ausgewachsener Olivpython!

Liasis olivaceus

Da die Straße viel befahren wird, wusste Matthew, dass das Tier sich in Gefahr befand. Er überlegte nicht lange, parkte den Wagen am Rand und stellte sich in seiner reflektierenden Kleidung schützend vor die Schlange, damit herannahende Fahrer ihn von Weitem sehen konnten.

Während der Python in aller Ruhe die Straße überquerte und gerade kein Auto in Sicht war, legte Matthew sich neben dem Tier auf die Fahrbahn, damit man sehen konnte, wie lang es war - und seine Kollegin Tracey ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, ein Foto davon zu knipsen.

Nach einigen Minuten hatte die Schlange ihren Weg auf die andere Seite geschafft und verschwand unbeeindruckt im Unterholz. Matthew hat dafür gesorgt, dass sie nicht stattdessen überfahren am Straßenrand geendet ist - bravo!

Quelle:

Daily Mail

Kommentare

Auch interessant