Dieser nackte Vogel ist ein ganz besonderes Kerlchen.

Das zwei Jahre alte Grauköpfchen Rhea ist ein ganz besonderer Vogel. Viele sind jedoch beim ersten Anblick ein bisschen geschockt, denn sie hat etwas, was sie von anderen Vögeln abhebt. Oder vielmehr, sie hat etwas nicht: Denn aufgrund einer Immunkrankheit hat Rhea keine Federn.

Instagram/rhea_thenakedbirdie

Rhea lebt bei der 23-jährigen Isabella Eisenmann an der amerikanischen US-amerikanischen Ostküste in Boston. Zusammen haben die beiden eine Menge Spaß im Alltag und sind ein echt tolles Gespann. Trotz des ungewöhnlichen Aussehens kann Isabella sich keinen besseren Vogel als Rhea vorstellen. Sie hatte über eine örtliche Tierklinik davon gehört, dass Rhea ein neues Zuhause braucht. 

Instagram/rhea_thenakedbirdie

Zu diesem Zeitpunkt stand Isabella kurz vor ihrem Uni-Abschluss. Sie wusste zwar nicht, was die Zukunft bringen würde, aber schnell war klar, dass sie Rhea haben wollte. Daher war sie begeistert, als die Klinik sie anrief und sagte, dass sie ganz oben auf ihrer Liste stehe. Denn die meisten Leuten haben einen Blick auf Rhea geworfen und wollten nichts  von ihr wissen. Doch für Isabella war es Liebe auf den ersten Blick.

Bis auf eine jährliche Untersuchung benötigt Rhea keine besondere medizinische Aufmerksamkeit. In verstärktem Maße hingegen braucht das Tierchen Wärme und Zuneigung.

Instagram/rhea_thenakedbirdie

Sie hat mittlerweile sogar eine richtige Fangemeinde auf Instagram. Ein beliebtes Geschenk sind handgemachte, winzige Pullover. Ihre Besitzerin sagt: „Wenn sie ihren Pulli anhat, fühlt sie sich sicher und geborgen. Dann ist sie komplett ruhig.“

Instagram/rhea_thenakedbirdie 

Rhea kann leider nicht mit anderen Vögeln zusammenleben, da ihre Krankheit ansteckend ist, aber in Hündin Nicki hat sie eine ihrer besten Freundinnen gefunden.

Instagram/rhea_thenakedbirdie

Isabella erzählt, wie aktiv Rhea ist: „Sie ist sehr sozial und hasst den Käfig. Am liebsten rennt sie draußen im Haus herum.“

Instagram/rhea_thenakedbirdie

Die einzige Ausnahme ist ihr Kokosnuss-Häuschen. Wenn man sie darin stört, wird sie schnell unleidlich und kann auch schon mal zubeißen. 

Instagram/rhea_thenakedbirdie

Doch das ist schnell vergessen, wenn sie einem etwas „vorsingt".

Auch wenn viele Menschen bei Rheas Erscheinung zunächst stutzen, muss man sie doch liebhaben. Denn sie ist einfach einmalig und in jeder Hinsicht ein ganz besonderer Vogel.

Kommentare

Auch interessant