Heldenhaft: 9-Jähriger hilft Straßenhund mit selbstloser Tat.

Die Familie des neunjährigen Mauco hat nicht viel Geld für teures Spielzeug - ein einfaches Skateboard ist sein Ein und Alles. Darum ist Maucos Mutter Laura zu Tränen gerührt, als sie sieht, dass ihr Sohn das Board im Internet über ihren Facebook-Account verkaufen möchte. Der Anlass für den Verkauf heißt „Rocko“ und ist auf dem Foto der Facebook-Annonce neben Mauco zu sehen.

Mauco schreibt in dem Post: „Schauen Sie, diesen Hund habe ich auf der Straße gefunden, krank und mit einem gebrochenen Bein. Wir haben ihm zu essen gegeben und ihn gebadet, aber er braucht Medikamente. Ich verkaufe mein Skateboard, damit ich ihn zum Tierarzt bringen kann. Wenn Sie Interesse an dem Board haben sollten, hinterlassen Sie bitte hier Ihre Nummer, damit meine Mama Sie anrufen kann. Danke. MAUCO“

Rocko kann sich glücklich schätzen, einen so treuen und aufopferungsvollen Freund wie Mauco gefunden zu haben. Denn kurz nach der Veröffentlichung der Anzeige erhält der selbstlose Junge so viel Unterstützung, dass er Rocko zum Tierarzt bringen kann, ohne sein Skateboard verkaufen zu müssen: Die Tierschutz-Organisation „Perros Mendocinos“ erklärt sich dazu bereit, für die anfallenden Arztkosten aufzukommen.

Dank Maucos Einsatz konnte Rocko geröntgt und behandelt werden. Laura schreibt, dass der Hund sich nach der Behandlung erst mal erholen muss und sich auf dem Weg zur Besserung befindet. Mauco und seine Mutter danken Perros Mendocinos und allen, die sich auf die Anzeige gemeldet haben, für ihre große Hilfsbereitschaft.

Quelle:

antena3

Kommentare

Auch interessant