Zweistimmiger Chor: Das Baby und der Hund wechseln sich im Heulen ab.

Babys sind zwar sehr süß anzuschauen und zu knuddeln, doch wenn sie nicht lachen, sprechen sie meist nur eine Sprache ... Egal, ob sie Hunger haben, müde oder einfach schlecht gelaunt sind: Mit einem durchdringenden Schrei werden sie es dich schnell wissen lassen. Fast jeder hat seinen eigenen Trick, um die Schreihälse zu beruhigen. Manche tragen sie im Arm spazieren, andere klimpern mit Schlüsseln, manch einer singt leise, und manchmal helfen nur viel Geduld und Babysprache. Diese japanische Familie hat allerdings in Zeiten der „akustischen Not“ eine ganz besondere Unterstützung gefunden: ihren kleinen Malteser.

Das Video zeigt, wie genial der Hund das Baby beruhigt:

Dieses Duett ist einfach nur faszinierend! Sobald der Welpe aufheult, sind alle Sorgen des Babys vergessen. Da braucht man fast keinen Babysitter mehr.

Kommentare

Auch interessant