Polnischer Naturfotograf rettet Adler, der im Schlamm feststeckt.

Der polnische Naturfotograf Krzysztof Chomicz macht Aufnahmen an einem menschenleeren Strand. Als er durch das Objektiv blickt, sieht er in der Ferne eine Bewegung im schlammigen Watt. Beim weiteren Heranzoomen erkennt er es schließlich: Ein Adler steckt in der schwarzen Masse fest! Sein Gefieder ist komplett schlammverkrustet, sodass der Raubvogel sich nicht von alleine befreien kann. 

Facebook/ABC 7

Krzysztof lässt die Kamera links liegen und ruft die örtliche Feuerwehr, um dort eine langes stabiles Seil auszuleihen, das er sicher an Land vertäut. Daran festgebunden, läuft der Mann mehrere hundert Meter in den Schlamm hinein, um zu dem Tier in Not zu gelangen. Unter größter Anstrengung schafft er es schließlich, den Adler ins Trockene zu bringen. 

Facebook/ABC 7

Der Vogel, Icarus getauft, ist ein junger Adler, der auf seinem ersten Erkundungsflug außerhalb des Nests verunglückt ist. In einer polnischen Auffangstation wird der Greifvogel nun wieder aufgepäppelt, um bald wieder mit ausgebreiteten Schwingen in die Freiheit fliegen zu können. Und das verdankt er dem Tierfreund Krzysztof, der den Vogel um keinen Preis im Stich lassen wollte. 

Facebook/ABC 7

Auf diesem Video kannst du dir die von einer Drohne aufgenommene Aktion noch einmal ansehen: 

Eine einzigartige Rettung!

Quelle:

Newsner

Kommentare

Auch interessant