Gänsehaut pur: Mann schließt seinen verlorenen Hund in die Arme.

Jose aus Columbus im US-Staat Wisconsin hat vor 2 Jahren alles verloren: Seine Ehefrau, sein Haus, seinen Job. Ihm blieb nichts anderes übrig, als in seinem Auto zu leben. Das Einzige, was ihm noch Halt gibt ist sein Hund Chaos, den er schon als Welpen zu sich genommen hat. Um wieder auf die Beine zu kommen, gibt Jose seinen Hund zu einem Freund. Als er 3 Monate später sein Leben wieder geordnet hat, weigert sich sein Freund jedoch, Chaos zurückzugeben! „Ich dachte, ich würde meinen Hund nie wieder sehen“, erinnert sich Jose. 

Doch letzte Woche wird Chaos aufgegriffen, als er herrenlos umherstreunt. Dank seinem Halsband mit einer Identifikationsnummer kommen die Mitarbeiter des Tierheims an eine Kontaktnummer - die direkt zu Jose führt. Als er am Telefon hört, dass er Chaos abholen kann, bricht der Mann in Tränen aus: „Ich war sprachlos und konnte nicht aufhören zu strahlen. Ich konnte es einfach nicht glauben!“ Sofort setzt er sich ins Auto und fährt ins anderthalb Stunden entfernte Tierheim. Als die beiden nach fast 2 Jahren wieder vereint werden, gibt es kein Halten mehr: 

Als Chaos sein Herrchen erkennt, bekommt er sich nicht mehr ein vor Freude und bedeckt sein ganzes Gesicht mit schlabbrigen Hundeküssen. „Ich war noch nie glücklicher!“, strahlt Jose. Jetzt wird die beiden nichts mehr trennen! 

Quelle:

Facebook

Kommentare

Auch interessant