In einer Küche hockt etwas, das wie eine Ratte aussieht. Jedoch wächst es zum größten Feind der Mäuse heran.

Ein junger US-Amerikaner hört eines Tages ein klagendes Geräusch in seinem Garten. Er untersucht die Sache näher und stellt fest, dass etwas Kleines, Wuscheliges in einer Spalte unter seiner Gartenmauer eingeklemmt ist.

Imgur/WhatTheFuckDoesWTFmean

Mit Eifer gräbt er ein Loch, um es zu befreien; dabei zerschlägt er auch Teile der Mauer, während das kleine Etwas heult. Was der Finder aus der Mauerspalte befreit, erinnert zunächst an eine Ratte, doch bei genauerem Hinsehen erkennt er: Es ist ein Kätzchen! Nachdem die Rettung geglückt ist, nimmt er es bei sich auf.

Imgur/WhatTheFuckDoesWTFmean

Doch noch zehn Tage wird es dauern, bis die kleine Katze ihren Retter erblickt, denn so lange hält sie die Augen geschlossen. Ihre Mutter hatte sie schon früh nach der Geburt hilflos zurückgelassen.

Imgur/WhatTheFuckDoesWTFmean

Er kümmert sich aufopferungsvoll um die Kleine. In der Nacht steht er alle zweieinhalb Stunden auf, um sie zu füttern und ihren Schlafplatz zu wärmen. Selbst tagsüber muss er regelmäßig alles stehen und liegen lassen, wenn sie ihn braucht.

Imgur/WhatTheFuckDoesWTFmean

Kaum zu glauben, was sich nach einiger Zeit aus dem kleinen Fellball entwickelt. Kein Wunder, wenn man so reinhaut!

Imgur/WhatTheFuckDoesWTFmean

Obwohl der junge Mann eigentlich nie ein Haustier haben wollte, kann er nun nicht mehr ohne seine geliebte Mieze sein.

Imgur/WhatTheFuckDoesWTFmean

Die Schmusekatze hat ihn überzeugt. Und sie wird ihrem Retter für immer danken.

Imgur/WhatTheFuckDoesWTFmean

Nun leben beide glücklich zusammen und sind sogar schon einmal umgezogen.

Quelle:

chatlefait

Kommentare

Auch interessant