Von der Straße geretter Hund wird zum Restaurantkritiker. Wie süß!

Als Ivy Liep aus Los Angeles zum ersten Mal auf Vierbeiner Popeye trifft, ist dieser kaum als Hund zu erkennen: Der kleine Streuner ist bis auf die Knochen abgemagert, sein Fell ganz verschmutzt und verfilzt. Aber nachdem die Amerikanerin einmal in seine großen Knopfaugen geblickt hat, kann sie ihn nicht einfach auf der Straße zurücklassen: "Ich nahm ihn mit zu mir nach Hause zu meinen anderen Hunden. Und natürlich verliebten mein Mann und ich uns in den Kleinen." 

Von der armseligen winzigen Kreatur ist nichts mehr übrig: Popeye ist ein aufgewecktes und unfassbar knuffiges Schlappohr, das nie von der Seite seines Frauchens Ivy weicht. Er begleitet sie auch stets zu den Schlemmer-Orgien, die Ivy und ihre Freundin Jen regelmäßig in ganz Los Angeles abhalten. Die Leckereien lichtet die Tierfreundin zusammen mit ihrem flauschigen Restaurantkritiker ab und stellt sie auf Instagram - und so ist Popeye bereits zum kleinen Internet-Star geworden! 

"Popeye benimmt sich super beim Essen und bettelt auch nie", erzählt Ivy. "Er genießt es einfach, unterwegs zu sein. Er bekommt kleine Häppchen von allem, was für Hunde geeignet ist, zum Beispiel Hühnchen. Ansonsten habe ich auch immer Leckerlis für ihn dabei, wenn unsere Speisen nichts für ihn sind." 

Über 171.000 Fans folgen dem Hund mit dem kess abstehenden Flauscheohr bereits auf seinen kulinarischen Abenteuern. Was für eine wunderbare Wendung für den kleinen Vierbeiner! 

Quelle:

Bored Panda 

Kommentare

Auch interessant