Video: Jahrelang im Käfig eingepferchte Hündin genießt Freiheit.

Die polnische Tierschutzorganisation OTOZ Animals sucht, alarmiert von besorgten Nachbarn, das Grundstück eines Hundehalters auf. Was sie dort vorfinden, lässt selbst die erfahrenen Tierretter schlucken: Hündin Liszka sitzt ausgemergelt in einem winzigen rostigen, von ihrem eigenen Unrat verdreckten Käfig. Schon als kleiner Welpe wurde das Schlappohr von ihrem Besitzer dort eingesperrt und durfte ihr Gefängnis seitdem nicht verlassen. Der Käfig ist so klein, dass die mittlerweile ausgewachsene Hündin nicht einmal aufrecht stehen kann und die Muskeln an ihren Hinterbeinen verkümmert sind. 

Die Freiwilligen von OTAZ Animals können Liszka gar nicht schnell genug aus ihrem Elend befreien. Die Hündin wird nun jeden Tag von einem Tierarzt massiert, damit sie wieder richtig laufen lernt. Trotz alledem, was ihr von einem besonders abscheulichen Exemplar der Gattung Mensch angetan wurde, gewinnt Liszka ihr Vertrauen in Zweibeiner langsam, aber sicher wieder. In diesem Video siehst du, wie das Tier zum ersten Mal im Leben wieder frei im Gras herumtollen kann: 

Zu sehen, wie glücklich die einst gequälte Hündin nun wieder mit dem Schwanz wedelt, lässt einem das Herz aufgehen! 

Quelle:

Little Things

Kommentare

Auch interessant