Beeindruckend: Weißer Hengst rettet Wildpferd-Fohlen vorm Ertrinken.

Der weiße Wildpferdhengst namens Champ grast mit seiner Herde am Ufer des Salt Rivers, in einem geschützten Waldgebiet in Arizona (USA). Auf der anderen Uferseite erspäht das prächtige Tier eine andere Gruppe von Wildpferden. Neugierig begibt Champ sich mit seiner Herde, darunter ein kleines Fohlen, ins Wasser um auf die andere Seite zu gelangen. 

Youtube/Becky Standridge

Doch sie haben die starke Strömung unterschätzt. Das braune Fohlen geht unter und wird vom Sog flussabwärts mitgerissen. Champ trennt sich von der Herde und schwimmt ihm hinterher. 

Youtube/Becky Standridge

Mehrfach packt er es mit dem Maul im Nacken und immer wieder entgleitet ihm das kleine Pferd. Doch dann gelingt es dem Schimmel endlich, das Fohlen festzuhalten. Er lässt es nicht los, bis es sicher wieder zurück an Land ist. 

Youtube/Becky Standridge

Noch ganz verängstigt trabt das klatschnasse Kleine schnell zu seiner Mutter. Und Champ könnte nicht glücklicher sein, die ganze Herde wieder in Sicherheit zu wissen. Was für wunderschöne Tiere mit so einem wundervollen Verhalten! 

Youtube/Becky Standridge

Hier kannst du die ganze Geschichte noch einmal in Bildern sehen: 

Wirklich eine tolle Rettungsaktion. 

Kommentare

Auch interessant