21-Jährige bringt Goldfisch zur Not-OP, weil er das verschluckt hat.

Eine 21-jährige Australierin aus Brisbane bringt ihren Goldfisch Conquer in die Tierklinik, weil er sich merkwürdig verhält. Bei der Untersuchung stellt der Tierarzt fest: Der kleine Schwimmer hat einen großen Kieselstein vom Boden des Aquariums verschluckt, der ihm nun hinten quer in der Kehle liegt. 

Facebook/Brisbane Bird and Exotics Veterinary Services

Die Operation wird sofort eingeleitet. Man betäubt Conquer, öffnet sein winziges Maul und rückt mit einer speziellen Zange dem steinigen Übeltäter zu Leibe. 

Facebook/Brisbane Bird and Exotics Veterinary Services

Ein kurzer Handgriff verschafft dem Goldfisch endlich wieder Erleichterung. Für den medizinischen Eingriff muss das Frauchen, das Conquer damals für 12 Dollar erworben hat, nun 500 Dollar bezahlen. 

Facebook/Brisbane Bird and Exotics Veterinary Services

„Die meisten Leute würden diese Summe ohne mit der Wimper zu zucken für ihren Hund oder ihre Katze ausgeben, warum sollten diese wunderschönen Haustiere weniger wert sein?“, meint ein Sprecher der Tierklinik. „Es war ein Glück, dass die Besitzerin so aufmerksam war. Hätte sie nicht die Veränderung bei ihrem Fisch bemerkt, wäre er ganz sicher verhungert.“

Facebook/Brisbane Bird and Exotics Veterinary Services

Conquer schwimmt nun wieder munter und gesund seine Runden durchs Aquarium. Und sein Frauchen könnte darüber nicht glücklicher sein. 

Quelle:

Buzzfeed

Kommentare

Auch interessant