Vollkommen verfetteter Hund wird wieder gesund gepflegt.

Der "fette Vincent" ist ein 7-jähriger Dackel aus Houston, Texas (USA). Vor 8 Monaten kam er bei einer Tierschutzorganisation unter, nachdem sein Besitzer gestorben war. Doch so etwas wie Vincent haben die Tierschützer noch nie gesehen.

Der kleine Dackel wiegt über 17 kg! Damit gilt er als schwer fettleibig. Vincent hat einen erhöhten Cholesterinspiegel, Rückenprobleme und kann kaum laufen.  

Doch die fetten Jahre sind jetzt endgültig vorbei. Die Tierärztin Melissa Anderson setzt Vincent auf Diät und geht regelmäßig mit ihm Gassi. So soll er wieder auf ein normales Gewicht kommen.

Am Anfang machen sie noch Übungen im Wasser, damit Vincents Gelenke nicht allzu sehr belastet werden, danach geht es bald auf ausgedehnte Spaziergänge. Schnell lassen sich erste Ergebnisse sehen und die Entwicklung verläuft vielversprechend. „Vincent hat von Anfang an mitgemacht und keine Angst vor Bewegung. Er liebt es immer noch, zu essen, aber er liebt auch seinen täglichen Spaziergang. Ich glaube, dass er bald wieder vollkommen gesund sein wird," erzählt Anderson. 

„Er wartet jetzt schon immer vor der Tür auf mich," sagt sie lachend.

Facebook/TheTransformationofFatVincent

Mittlerweile wiegt Vincent nur noch 7,5 kg, ein sehr viel gesünderes Gewicht. Und sobald er auf 6 kg kommt, ist Vincent bereit für eine neue Familie. „Es ist wichtig, dass Vincent eine Familie hat, die mit ihm Gassi geht und sein Essen kontrolliert, dann wird er noch viele glückliche Jahre haben," sagen die Tierschützer.

Er ist kaum wiederzuerkennen. Mangelnde Bewegung und zu viel Futter können sehr schädlich für Hunde sein! Gut, dass Vincent wieder den Spaß an der Bewegung gefunden hat und ein gesundes Leben führen kann. Hoffentlich schafft er noch die letzte Etappe und findet bald eine liebevolle Familie.

Kommentare

Auch interessant