Sie sehen etwas in der Ferne, das versucht, aus dem Wasser zu entkommen. Was dann passiert, ist einfach unglaublich.

Wenn wir unerwartet in eine Situation geraten, die schnelles Denken und beherztes Handeln erfordert, dann ist es immer gut, passendes Werkzeug zur Hand zu haben. Das mussten auch Viktor Johannessen und seine Partnerin Sigrid Sjösteen aus Schweden feststellen.

Die beiden sind mit Schlittschuhen auf einem zugefrorenen schwedischen See unterwegs, als sie einen im Eis eingebrochenen Elch bemerken, der verzweifelt versucht, aus dem eisigen Wasser zu entkommen. Das Tier ist bereits erschöpft und schafft es nicht alleine, herauszuklettern und seine Beine zurück auf das rutschige Eis zu stellen.

Zuerst sind Viktor und Sigrid ratlos. "Ich habe keine Ahnung, was wir tun sollen", gibt Viktor zu. Aber Sigrid fährt kurzentschlossen nahe an das verunglückte Tier heran, während Viktor sie noch vor dem dünnen Eis warnt ...

Was dann passiert, kann in dem Video angesehen werden, das die beiden aufgenommen haben (auf Schwedisch, mit englischen Untertiteln):

Was für eine dramatische Rettungsaktion. Wie gut, dass Viktor und Sigrid zufällig zur Stelle waren!

Quelle:

Treehugger

Kommentare

Auch interessant