Kleine Hündin lebt wieder auf - dank persönlichem Hunde-Rollstuhl.

Die kleine Hündin Daffodil hat einen furchtbaren Start ins Leben. Sie wird einfach auf einer Straße in San Francisco ausgesetzt, alleine in einem Pappkarton, dem Regen ausgesetzt. Und dieser kann für den Welpen tödlich sein, denn Daffodil wurde ohne ihre beiden Vorderbeine geboren. Zunächst ist sie in einem erbärmlichen Zustand. Traumatisiert und verängstigt wird sie schließlich doch noch gerettet. Sie hat Glück, dass zufällig Menschen mit einem guten Herz vorbei kommen. Das rettet ihr Leben. 

Youtube/SanFranciscoSPCA

Sie waschen Daffodil, päppeln sie auf und wollen der jungen Hündin dann ein riesiges Stück Lebensqualität zurück geben: ihre Mobilität. Dazu wird sie zum Schutz in Frischhaltefolie eingewickelt, danach wird ein Gipsabdruck von ihrem Körper angefertigt. Mit diesem Gipsmodell wird dann ein Korsett modelliert und Daffodil bekommt ihren ganz persönlichen Hunde-Rollstuhl.

Youtube/SanFranciscoSPCA

Wie schön, dass Daffodil doch noch Glück gehabt hat! Jetzt hat sie sogar ein liebevolles Zuhause gefunden. Noch übt sie mit ihren neuen "Rollschuhen", doch jeden Tag wird sie ein wenig besser und ist ein echter Sonnenschein.

Youtube/SanFranciscoSPCA

Hier kannst du dir Daffodils erste Versuche mit den Ersatzbeinchen in bewegten Bildern anschauen (englisch):

Bei diesem Blick geht jedem das Herz auf! Kaum zu glauben, dass jemand sie einfach ausgesetzt hat. Die kleine Daffodil hat alles Glück dieser Welt verdient!

Quelle:

Barpost

Kommentare

Auch interessant