Dieser Hund rettet seine Besitzerin vor einem furchtbaren Brand.

Normalerweise denkt man bei den Worten Feuer und Rettung an Feuerwehrmänner, die Menschen aus den Flammen bergen. Doch diese Geschichte hat einen haarigen Helden namens Che. Alles beginnt an einem Sonntag morgen um 04:30 Uhr.

Zu diesem Zeitpunkt bricht im amerikanischen Philadelphia ein Feuer in dem Reihenhaus, in dem Che mit seiner Besitzerin Andrea Bulat lebt, aus. Andrea schläft tief und fest und auch die Nachbarn bemerken nichts von dem Feuer,  das sich langsam im ganzen Haus ausbreitet. Als Che merkt, dass seine Besitzerin nicht aufwacht und sich der Rauch immer weiter ausbreitet, rennt er zu der Wand, die an das Haus der Nachbarn grenzt. Dort beginnt er so laut zu bellen, dass die Nachbarn aufwachen und aufmerksam werden. Denn normalerweise ist der Labradormischling sanftmütig und ruhig. Nachdem sie wach geworden sind, riechen sie den Rauch und rufen sofort die Feuerwehr an. Als die Rettungskräfte kurz darauf eintreffen, steht das Haus lichterloh in Flammen. 

Flickr/learnscope

Doch sie schaffen es, das Feuer einzudämmen und schließlich zu löschen. Im Inneren finden sie den reglosen Che, wie er auf seiner bewusstlosen Besitzerin liegt. Sie wird sofort mit einem Krankenwagen in die nächste Klinik gebracht und Che wird noch an Ort und Stelle behandelt.

Andrea hat leichte Verbrennungen und eine Rauchvergiftung, doch sie wird sich wieder komplett erholen. Che selber ist mit einer leichten Rauchvergiftung und einem Schock davon gekommen. Er wurde erst einmal von der örtlichen Tierschutzorganisation "Red Paw Emergency" Relief betreut, doch sobald ihr Zustand es zuließ, wurden Che und seine Besitzerin wieder vereint um sich gemeinsam zu erholen.

Für die Feuerwehr ist klar: Ohne Che wäre seine Besitzerin gestorben und auch die angrenzenden Häuser hätten Feuer gefangen. Die ehemalige Feuerwehrfrau Jen Leary sagt: „Es ist faszinierend, wie Che reagiert hat. Hätte er nicht die Nachbarn geweckt, wäre sein Frauchen garantiert gestorben. Und dass er an ihrer Seite blieb, obwohl sein eigenes Leben in Gefahr war, ist faszinierend."

Was für ein Held! Da zeigt sich wieder mal, dass Hunde nicht nur unglaublich treu sind, sondern wirklich alles für ihre Besitzer machen.Von Trost spenden, bis hin zu Leben retten. Bei Red Paw sind auf jeden alle schwer beeindruckt und jetzt schon große Fans von Che.

Gute Besserung für die beiden! Für seinen Einsatz hat sich Che Streicheleinheiten und Leckerlies für den Rest seines Lebens verdient.

Kommentare

Auch interessant