Flugbegleiter finden an Bord Schlange, die Passagier vergessen hat.

Als dieser Passagier in Aniak (Alaska, USA) das Flugzeug verlässt, hat er etwas Wichtiges an Bord zurückgelassen: Seine Albino-Python! Das Malheur fällt ihm jedoch erst auf, als sich das Flugzeug schon wieder auf dem Rückflug ins 500 Kilometer entfernte Anchorage befindet. Er benachrichtigt die Fluglinie, so dass sich die Crew schnellstmöglich auf die Suche nach dem blinden Passagier machen kann.

"Der Pilot kam und meinte: 'Wir haben eine Schlange an Bord, aber wir wissen nicht, wo sie ist', erinnert sich Passagierin Anna McConnaughy. Doch keiner der Fluggäste gerät in Panik, während die Flugbegleiter alles auf den Kopf stellen. Schließlich finden sie das Reptil unterm Sitz hinter dem Rucksack eines Passagiers, wo sie sich unbemerkt vom Trubel zum Schlafen zurückgezogen hat. 

Einer im Umgang mit Schlangen geübte Stewardess gelingt es, das Tier einzufangen und so verbringt die Python die restlichen Minuten des Fluges in einer Tüte. Am Flughafen in Anchorage wird die Schlange sofort auf ihren Rückflug vorbereitet, wo sie wieder mit ihrem Besitzer vereinigt wird. Dieser wird beim nächsten Flug gewiss besonders gründlich kontrollieren, ob er wirklich keine persönlichen Gegenstände an Bord zurückgelassen hat - inklusive seiner Schlange. 

Quelle:

The Dodo

Kommentare

Auch interessant