Am Muttertag umarmt ein 29-Jähriger eine Kuh und wird zur Nachrichten-Sensation.

Als der Texaner Benjamin Tipps am Muttertag mit seiner Familie zusammensaß, um auf seine Mutter anzustoßen, beobachteten er und seine Frau Kayla eine traurige Szene: Auf dem Nachbargrundstück versuchte eine Kuh unter Schmerzen ihr Kalb zur Welt zu bringen. Als Benjamin sah, dass die geschwächte Kuh sich hingelegt hatte, beschloss er, nach ihr zu schauen. Was er entdeckte, ließ sein Herz brechen.

Der Amerikaner sah, dass das Kalb der Kuh tot zur Welt gekommen war. Die Mutterkuh war daraufhin emotional und körperlich völlig erschöpft auf den Boden gesunken und trauerte offensichtlich um das verlorene Kind. Diese Szene konnte der tierliebe Benjamin nicht mit ansehen und beschloss, der Kuh beizustehen. Er legte sich neben das Tier und begann es zu streicheln und auf diese Weise zu trösten.

Benjamins Frau Kayla war so berührt von dem Handeln ihres Mannes, dass sie die liebevolle Szene fotografierte und die gute Tat Benjamins mit der Welt teilte. Auf ihren Social-Media-Kanälen betitelte sie das Bild, auf dem ihr Mann und die Kuh zu sehen sind, folgendermaßen: „Was für ein großes Herz dieser Mann hat. Nachdem diese Kuh ihr Kalb verloren hatte, legte sich Benjamin zu ihr und versuchte sie durch Streicheln zu trösten.“

Was als spontaner Post gedacht war, ging durch die texanischen Medien. Kaylas Bild machte Benjamin schnell zu einer kleinen Berühmtheit, denn das Bild berührte viele Social-Media-Nutzer und auch das lokale Fernsehen berichtete über den Mann mit dem großen Herz.

Kommentare wie „Menschen, die lieb zu Tieren sind, sollten meiner Meinung nach direkt in den Himmel kommen“, lobten die Tat des jungen Mannes. Eins steht jedenfalls fest: Benjamin trägt das Herz am rechten Fleck.

Quelle:

ntd

Kommentare

Auch interessant