Aus Mauerspalte geretteter Hund lebt glückliches Leben in Münster.

Vor einiger Zeit berichteten wir über die dramatische Rettung des kleinen Hundes "Volya" aus der russischen Stadt Chabarowsk. Jetzt erreichten uns gute Neuigkeiten zu dem einstmals verwahrlosten Hund, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Die Bewohner Chabarowsks wussten genau, warum aus der schmalen Lücke zwischen zwei Gebäuden ihrer Stadt manchmal ein jammervolles Winseln und Heulen drang. Eines Tages hatte jemand einen hilflosen kleinen Hundewelpen loswerden wollen und das Tierchen einfach in das Loch im Mauerwerk geworfen. Zu verängstigt, um herauszukommen, blieb der Welpe in dem dunklen Loch sitzen.

Manchmal legten die Anwohner ein wenig Futter vor der Mauerlücke ab, zu trinken hatte der kleine Hund nur Regenwasser. Niemand kam auf die Idee, ihm herauszuhelfen, und nach einer Weile war er zu groß geworden, um sich aus eigener Kraft aus der schmalen Spalte herauszuzwängen. Die Nachbarn nannten ihn den „Gefangenen von Askaban“ und den „Häftling in der Burg“, aber keiner fühlte sich bemüßigt, etwas gegen sein Leid zu unternehmen.

Youtube/VestiKhabarovsk

Doch dann kam eine Gruppe Tierschützer in die Stadt, die von seinem Elend gehört hatte. Sie hatten Werkzeug mitgebracht, mit dem sie das Loch im Gemäuer weit genug vergrößerten, bis die Sprecherin der Gruppe, Darya Stepantsovа, sich hindurchzwängen und den kleinen Hund mit sich herausbringen konnte. Sie nannte ihn „Volya“ - das russische Wort für „Freiheit“ - und nahm ihn mit sich.

Youtube/VestiKhabarovsk

Volyas weitere Reise ist fast so unglaublich, wie die Geschichte seiner Rettung es war. Die Tierhelfer stellen das Video seiner Befreiung ins Internet und wenig später wird er zusammen mit dem kleinen Welpen "Umka" von einer Deutschen namens Chantal adoptiert. Heute leben die beiden Hunde bei Chantal in Münster, und die Bilder, mit denen sie auf Social-Media-Kanälen von ihren Lieblingen berichtet, sprechen eine deutliche - und wunderbare - Sprache.

 

Ein Beitrag geteilt von Chan Tal (@chantal_fah) am

 

Ein Beitrag geteilt von Chan Tal (@chantal_fah) am

 

Ein Beitrag geteilt von Chan Tal (@chantal_fah) am

Die Geschichte der waghalsigen Rettungsaktion kann hier auf Video angeschaut werden:

Volya ist frei und genießt ein glückliches Leben bei einer liebevollen Frau, mit langen Spaziergängen unter freiem Himmel. Schöner hätte seine Geschichte gar nicht ausgehen können.

Kommentare

Auch interessant