Video: Verlorene Hündin erkennt Herrchen am Geruch wieder.

Pakita wird als streunende Hündin auf der Straße aufgegriffen und in das argentinische Tierheim El Arca Animal gebracht. Trotz der liebevollen Zuwendung und Streicheleinheiten der Mitarbeiter bleibt das braune Schlappohr ein betrübtes Tier. Während andere, aufgeweckte und jüngere Vierbeiner um sie herum adoptiert werden, bleibt Pakita für zwei Jahre Heimbewohnerin. 

Da beschließt Tierheim-Mitarbeiterin Silvia Ferreyra, ein Foto der Hündin auf Facebook zu stellen, um doch noch ein Zuhause für sie zu finden. Was sie nicht weiß: Pakita hat bereits eine Familie. „Wir bekamen sofort eine Nachricht von einer Frau, die meinte, der Hund gehöre ihrem Sohn und er habe sie verzweifelt gesucht!“

Schon am nächsten Tag kommt Herrchen Ariel Naveira vorbei, um sich zu überzeugen, ob es sich wirklich um seinen geliebte Hündin handelt. Den Moment, als sich die beiden nach zwei langen Jahren endlich wiedersehen, muss man mit eigenen Augen gesehen haben: 

Zunächst schnuppert Pakita nur zögerlich an dem Mann – doch sobald sie den Geruch ihres Herrchens wiedererkennt, ist sie wie ausgewechselt: Die sonst so traurige Hündin kriegt sich gar nicht mehr ein vor Freude, umspringt Ariel schwanzwedelnd und schleckt immer wieder sein Gesicht ab. Auch der Argentinier ist unendlich froh, Pakita wieder in die Arme schließen zu können, nachdem sie vor zwei Jahren ausgebüxt war.

„Es war wunderschön“, erinnert sich Ariel. „Ich war so traurig, sie verloren zu haben, aber sie zurückzubekommen, war spektakulär. Keine Worte können das beschreiben.“ Was für ein Glück, dass die beiden endlich wieder zueinander gefunden haben. 

Quelle:

The Dodo

Kommentare

Auch interessant