Fotograf gewinnt Vertrauen von Robben für wunderschöne Bilder.

Über drei Jahre lang versucht der Fotograf Alexej Tropomov schon, die Robben am russischen Baikalsee ganz nahe vor seine Linse zu bekommen. Keine einfache Aufgabe bei den extrem scheuen Tieren. Angesichts der Tatsache, wie Menschen die Meeressäuger auf furchtbare Weise nur für ihr Fell abschlachten, ist ihre Angst vor Zweibeinern auch gerechtfertigt. Doch die Geduld des Fotografen hat sich ausgezahlt: Er gewinnt das Vertrauen der Robben und so entstehen diese wunderbaren Aufnahmen: 

"Wenn ein Robbenjunges nicht zu ängstlich ist, wird es neugierig auf dich und das ist bei diesen Bildern passiert", freut sich Alexej Tropomov. "Das ist ein sehr seltener und besonderer Moment." Die von weißem Flaum umhüllten kleinen Robben sind aber auch zu putzig! 

Für die Fotos hat sich der Russe zu Fuß möglichst langsam auf dem Eis zu den Jungtieren hinbewegt, um diese nicht zu verschrecken. "Ich sehe es als Aufgabe nicht nur die Schönheit, sondern auch die Zerbrechlichkeit der Erde einzufangen", so der Fotograf.

Wirklich einzigartige Fotos. 

Quelle:

Bored Panda

Kommentare

Auch interessant