Dieses Pferd wurde zum schönsten der Welt gekürt. Doch als die Experten das Fell untersuchen, sind sie verblüfft.

Pferde sind einmalige Tiere - wild und majestätisch. Aber dieses Exemplar übertrifft in seiner Anmut alle seine Artgenossen. Kein Wunder, trägt es doch als einziges offiziell den Titel „schönstes Pferd der Welt“.

Das preisgekrönte Ross kommt aus der Türkei und ist ein Achal-Tekkiner - eine seltene Pferderasse, von der es schätzungsweise nur 1.250 Tiere weltweit gibt. Sie sind berüchtigt für ihre zähe Konstitution und Belastbarkeit, und wegen ihres seidigen Fells werden sie in China auch „Himmelspferde“ genannt.

Das edle Tier sieht wirklich himmlisch aus. Auf den ersten Blick scheint es, als habe es in Gold gebadet. Den Grund für diesen schimmernden Glanz finden Experten in der Fellstruktur des Pferdes: Das Fell ist so beschaffen, dass es wie ein Lichtverstärker wirkt und die Lichtstrahlen gebündelt zurückwirft.

Es ist zwar nicht aus echtem Gold, aber den Titel „schönstes Pferd der Welt“ trägt das Tier völlig zu Recht. Jeder Pferdenarr würde sein letztes Hemd dafür geben, es in seinem Stall zu haben.

Quelle:

Perfecto

Kommentare

Auch interessant